Lire l’article
Detroit Lions

Football américain

Null-Nummer für Lions

Auch Woche 11 der NFL liefert mal wieder schlechte Nachrichten. Zwei schwerwiegende Knieverletzungen überschatten den Spieltag.

Es war kurz nacheinander. Rex Burkhead, Running-Back der New England Patriots, wurde bei einem Sprung über einen Verteidiger am Knie getroffen und konnte danach nicht mehr weiterspielen. Nur wenige Minuten später wurde der erste Pick des diesjährigen Draftes Joe Burrow von zwei Washington Verteidiger in die Zange genommen. Auch Burrows Knie überstand den Zusammenprall nicht. Bei beiden Spielern wurde direkt nach der Aktion über Kreuzband- oder Meniskus-Verletzungen spekuliert. Eines dürfte wohl feststehen: für beide ist die Saison vorbei.

Alles andere als vorbei ist die Saison weiterhin für die Steelers. Die Mannschaft um Quarterback Roethilsberger und Super-Rookie Chase Claypool gewinnt weiter Woche für Woche und ist auch nach Spieltag 11 weiterhin unbesiegt. Fairerweise: die Jaguars an diesem Spieltag waren nicht die größte aller Herausforderungen. Der 27-3 Sieg war dementsprechend souverän. Aber nicht alleine die Steelers zeigten Souveränität. Auch die New Orleans Saints ließen ohne Quarterback Drew Brees (11 geprellte Rippen) gegen die Falcons nichts anbrennen: 24-9. Nicht mal ins Köcheln kamen die Detroit Lions. Bei der Partie gegen die Panthers gelang den Lions nicht ein einziger Punkt. Die 20-0 Niederlage darf als grenzwertig blamabel gewertet werden.

Für die New England Patriots ging es gegen die Texans bereits um die letzten Play-Off Hoffnungen. Sowohl die Dolphins (6-3) als auch die Bills (7-3) standen vor dem Spieltag deutlich besser da als die Patriots (4-5). In einem Krimi war es am Ende JJ Watt, der mit vier abgefälschten Pässen den Houston Texans zur Überraschung gegen die Patriots verhalf. Die 20-27 Niederlage markiert wohl das Ende der diesjährigen Play-Off Chancen der Patriots. Noch spannender war es zwischen den Titans und Ravens. Das Spiel ging in die Overtime, wo zuerst die Defensive der Titans Jackson keine Chance ließ, ehe Derrick Henry, mal wieder, den Ball zum entscheidenden Score in die Endzone trug: 30-24 für die Titans.

 

Cardinals @ Seahawks | 21-28

Steelers @ Jaguars | 27-3

Lions @ Panthers | 0-20

Patriots @ Texans | 20-27

Titans @ Ravens | 30-24

Eagles @ Browns | 10-22

Falcons @ Saints | 9-24

Bengals @ Football Team | 9-20

Jets @ Chargers | 28-34

Dolphins @ Broncos | 13-20

Cowboys @ Vikings | 31-28

Packers @ Colts | 28-31

Chiefs @ Raiders | 35-31

Tags# :
Date de publication: 23 novembre 2020

0 Commentaire

Voir tous les Commentaires

Sur le même sujet